WANDSBEK WEITER DENKEN
Wahl zur Bezirksversammlung Wandsbek am 26. Mai 2019

Die Wahl der Bezirksversammlungen findet am 26. Mai 2019 mit der Wahl zum Europäischen Parlament statt. Hier finden Sie Informationen zu SÖREN NIEHAUS – Kandidat Wahlkreis 5: Wellingsbüttel und Sasel.

Liebe Alstertalerinnen und Alstertaler,

mein Name ist Sören Niehaus. Ich bin 32 Jahre alt und mittlerweile bereits acht Jahre ehrenamtlich in der Wandsbeker Politik für Sie aktiv. Als direkt gewählter Abgeordneter für Sasel und Wellingsbüttel setze ich mich für den Erhalt unserer lebenswerten Stadtteile mit guten Schulen, hochwertigen Kitas, modernen Sportanlagen und erstklassigen Pflegeeinrichtungen ein. Saubere Grünanlagen und attraktive Stadtteilzentren müssen für alle Alstertaler gut erreichbar sein. 

Als Wirtschaftsingenieur liegen mir die Themen Wirtschaft, Verkehr und Stadtentwicklung besonders am Herzen. Ich bin davon überzeugt, dass sich Leistung lohnen muss. Kluge Politik soll Wohlstand ermöglichen und nicht alles regulieren und verbieten. Dafür braucht es gute Bildung und faire Chancen für alle. Auch dafür setze ich mich in Wandsbek ein.

Ich bitte Sie persönlich am 26. Mai bei der Wahl zur Bezirksversammlung Wandsbek um Ihre Unterstützung und Ihre 5 Stimmen auf Platz 1 im Wahlkreis Wellingsbüttel/Sasel. Wenn Sie Fragen oder Anregungen haben, schreiben oder sprechen Sie mich gerne an!

Wir wohnen in Wellingsbüttel und Sasel, weil es hier besonders ruhig, sicher, grün und lebenswert ist. Ich setze mich dafür ein, dass das auch so bleibt und die hohe Lebensqualität unserer Stadtteile für die Zukunft gesichert wird.

Dazu möchte ich:

  • Grün erhalten und nicht jede freie Fläche bebauen;
  • leistungsfähige Hauptstraßen schaffen und damit verkehrsberuhigte Wohnstraßen sichern, statt flächendeckendes Tempo 30 auf Hauptstraßen und Fahrbahnreduzierungen;
  • keine Radstreifen auf Fahrbahnen, wie auf der Rolfinckstraße und dem Saseler Damm durch SPD und Grüne, stattdessen Geh- und Radwege sanieren;
  • moderne Verkehrstechnik, um Stau zu vermeiden und die Straßen sicherer zu machen;
  • mehr Stellplätze bei Neubauten einrichten, um die Parksituation in den Wohngebieten zu entschärfen;
  • eine gute Nahversorgung mit ausreichend Parkraum sicherstellen und mit dem Umbau des Saseler Marktes endlich zügig beginnen;
  • einen Ordnungsdienst für saubere Wege, Plätze und Parks einrichten.

WANDSBEK WEITER DENKEN
Wahl zur Bezirksversammlung Wandsbek am 26. Mai 2019

Die Wahl der Bezirksversammlungen findet am 26. Mai 2019 mit der Wahl zum Europäischen Parlament statt. Hier finden Sie Informationen zu SÖREN NIEHAUS – Kandidat Wahlkreis 5: Wellingsbüttel und Sasel.

Sören Niehaus

Liebe Alstertalerinnen und Alstertaler,

mein Name ist Sören Niehaus. Ich bin 32 Jahre alt und mittlerweile bereits acht Jahre ehrenamtlich in der Wandsbeker Politik für Sie aktiv. Als direkt gewählter Abgeordneter für Sasel und Wellingsbüttel setze ich mich für den Erhalt unserer lebenswerten Stadtteile mit guten Schulen, hochwertigen Kitas, modernen Sportanlagen und erstklassigen Pflegeeinrichtungen ein. Saubere Grünanlagen und attraktive Stadtteilzentren müssen für alle Alstertaler gut erreichbar sein. 

Als Wirtschaftsingenieur liegen mir die Themen Wirtschaft, Verkehr und Stadtentwicklung besonders am Herzen. Ich bin davon überzeugt, dass sich Leistung lohnen muss. Kluge Politik soll Wohlstand ermöglichen und nicht alles regulieren und verbieten. Dafür braucht es gute Bildung und faire Chancen für alle. Auch dafür setze ich mich in Wandsbek ein.

Ich bitte Sie persönlich am 26. Mai bei der Wahl zur Bezirksversammlung Wandsbek um Ihre Unterstützung und Ihre 5 Stimmen auf Platz 1 im Wahlkreis Wellingsbüttel/Sasel. Wenn Sie Fragen oder Anregungen haben, schreiben oder sprechen Sie mich gerne an!

Wir wohnen in Wellingsbüttel und Sasel, weil es hier besonders ruhig, sicher, grün und lebenswert ist. Ich setze mich dafür ein, dass das auch so bleibt und die hohe Lebensqualität unserer Stadtteile für die Zukunft gesichert wird.

Dazu möchte ich:

  • Grün erhalten und nicht jede freie Fläche bebauen;
  • leistungsfähige Hauptstraßen schaffen und damit verkehrsberuhigte Wohnstraßen sichern, statt flächendeckendes Tempo 30 auf Hauptstraßen und Fahrbahnreduzierungen;
  • keine Radstreifen auf Fahrbahnen, wie auf der Rolfinckstraße und dem Saseler Damm durch SPD und Grüne, stattdessen Geh- und Radwege sanieren;
  • moderne Verkehrstechnik, um Stau zu vermeiden und die Straßen sicherer zu machen;
  • mehr Stellplätze bei Neubauten einrichten, um die Parksituation in den Wohngebieten zu entschärfen;
  • eine gute Nahversorgung mit ausreichend Parkraum sicherstellen und mit dem Umbau des Saseler Marktes endlich zügig beginnen;
  • einen Ordnungsdienst für saubere Wege, Plätze und Parks einrichten.

Wir benutzen Cookies, um die Nutzer­freund­lichkeit der Webseite zu verbessern. Mit der Nutzung der Web­seite erklären Sie sich damit ein­ver­standen, dass wir Cookies verwenden.

Send this to a friend